Monatsfavoriten August 2016

Monatsfavoriten August 2016

Da bin ich wieder. Nachdem ich lange, viel zu lange nichts mehr von mir hören lies kommt hier endlich ein neuer Monatsfavoriten-Blogpost. Der August zählt neben Dezember & Mai zu meinen absoluten Lieblingsmonaten. Erstens weil ich in diesem Monat Geburtstag feiere & zweitens weil meistens all meine Freunde frei haben & ich so viel Zeit mit ihnen verbringen kann. Zu meinen ganzen Geschenken wird aber noch ein eigener Blogpost folgen. Hier meine Favoriten:

Bluse von Miss Selfridge: Ich liebe es mich mädchenhaft anzuziehen. Dieses Oberteil mit den wunderschönen Ziernähten & ausgefallenen Ärmeln fand ich von Anfang an richtig toll. Kombiniert zu einer Jeans ist es sehr alltagstauglich. In Kombination mit einer schwarzen Hose richtig schick. Ich bin begeistert!

Parfüm „Absolutely Blooming“ von Miss Dior: Die Düfte von Dior finde ich schon lange toll. Dieser neue hat mich auch sofort begeistert. „Absolutely Blooming“ riecht verführerisch fruchtig & blumig.

SONY DSC

Lippenöl „Juicy Shaker“ von Lancome: Lippenöle sind das neueste unter der Lippenpflege. Da sie nicht nur eine schöne Farbe haben, sondern die Lippen auch noch wunderbar geschmeidig machen, war ich sofort hellauf begeistert. Dieses Exemplar in der Farbe „Meli Melon“ finde ich super schön.

SONY DSC

Clinique-3-Phasen-System: Momentan neige ich sowohl zu pickeliger als auch zu sehr trockener Haut. Generell tendiere ich dazu im Sommer schlechtere Haut zu haben als im Winter. Clinique fand ich schon immer sehr gut, doch diese Produkte haben mich wirklich zu 100% überzeugt. Ich habe das Set für den Hauttyp 2 „trockene bis sehr trockene Haut“. Jeden Abend verwende ich zuerst meine Clarisonic-Bürste mit dem Waschgel, dann trage ich das Gesichtswasser auf & danach die Creme. Seitdem konnte ich regelrecht von Tag zu Tag feststellen wie sich meine  Haut verbessert. Nicht nur sind meine trockenen Stellen verschwunden & jetzt traumhaft gepflegt und geschmeidig, sondern auch meine kleinen Hautunreinheiten sind wie von Luft aufgelöst. Momentan habe ich nur die kleine Testversion, bin aber sicher, dass ich mir die richtigen Größen auf jeden Fall nachkaufen werde. Außerdem ist mir das Gesichtswasser bereits ausgegangen, deshalb kann ich euch nur zwei von dem 3-Phasen-System zeigen.

TriAcneal Expert von Eau Theramle Avene: Am Morgen nachdem ich mir meine Haut mit dem Gesichtswasser & zwar nur mit dem Gesichtswasser von Clinique gereinigt habe, trage ich diese Creme auf, die ich in der Apotheke gekauft habe. Sie soll einerseits Pickel & Mitesser vorbeugen und andererseits bereits bestehende Hautunreinheiten bekämpfen & hässliche Narben verschwinden lassen. Von diesem Produkt bin ich auch absolut überzeugt. Die Creme ist leicht Make-Up-Farben, sodass sie super geeignet ist vor der üblichen Schminke aufzutragen, da sie zusätzlich noch toll mattiert und die Haut sofort reiner ausschauen lässt. Absolute Kaufempfehlung!

SONY DSC

Wandern bzw. die Natur genießen: Diesen Sommer war ich öfters wandern & verstehe nun, warum es einige Leute extra früh aufstehen um auf den Berg zu kommen. Den Sonnenaufgang am Berg live mitzuerleben ist jedes Mal aufs neue atemberaubend. Außerdem bin ich immer total stolz auf mich, wenn ich bereits am Vormittag etwas sportliches gemacht habe & so den restlichen Tag zum in der Sonne liegen verplanen kann.

Was habt ihr diesen (bereits lange vergangenen) Monat so geliebt?

XO S.

Advertisements
Meine 5 Lieblings-Apps

Meine 5 Lieblings-Apps

Es gibt Menschen, die haben tausende Apps auf ihren Handy & dann gibt es mich – ich habe gerade die notwendigsten. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich mich blöderweise fürs Iphone 6S mit 16 GB entschieden habe & so nicht wirklich viel Speicher frei habe. Um ehrlich zu sein war es sogar schwer 5 Apps zu finden, die nicht schon automatisch auf jeden iPhone installiert sind. 😛

Jedoch präsentiere ich euch jetzt diese, die ich täglich verwende & ohne die ich keine Vorlesung mehr überstehen könnte. (Langweilig -> Handy raus. Wer kennt´s noch?)

  1. Snapchat: Das wohl witzigste „social media“ ever. Ich liebe die verrückten Filter, das belanglose Chatten mit Freunden, die witzigen Video-Funktionen & einfach so in der Lage zu sein einen Moment festzuhalten. Richtig cool finde ich die Filter, die man nur an einen bestimmten Ort verwenden kann. Erst vor kurzen bin ich draufgekommen, dass sogar die Uni Innsbruck einen eigenen hat. Seitdem verwende ich den wie verrückt & nerve meine Freunde wohl schon ziemlich damit. In diesem Sinne: Entschuldigung!
  2. InstagramViel besser & viel weniger nervig als Facebook. (Hier einige meiner Instagram-Bilder)
  3. Zalando: Wie schon bereits oben erwähnt. Immer wenn mir langweilig ist, zücke ich das Handy. So eine Shopaholic, wie ich bin, benötigt natürlich eine App zum Online-Shopping. Dass ich ein großer Fan von Zalando bin, ist wohl jeder, die mir auf Twitter folgt, bewusst. Ständig wird meine Wunschliste verlängert & ein Paket nach dem anderen bestellt. Jedes Mal, wann eines einkommt, freue ich mich dann wie ein kleines Kind an Weihnachten.
  4. 2048: In diesem Spiel geht es darum durch Aneinanderschieben von Steinen mit gewissen Zahlen die Zahl „2048“ zu erreichen. Als ich das erste Mal gespielt habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Absoluter Suchtfaktor! Mittlerweile habe ich sogar 4096 zusammengebracht. Ich bin, wie ihr merkt, richtig stolz auf mich. 😀
  5. Peak: Gehirnjogging auf dem Iphone. Jeden Tag werden extra 4 Spiele in verschiedenen Kategorieren zusammengestellt um einen zu fordern. Besonders gefällt mir diese App, da man nicht nur seinen eigenen Fortschritt anschauen, sondern sich auch mit Gleichaltrigen, Berufen & co. vergleichen kann.
    1437670450343
    Quelle: http://www.firestartr.co/portfolio-news/2015/6/11/brain-training-app-peak-scores-7m-series-a-round

    Lasst mich in den Kommentaren wissen, was eure Lieblings-Apps sind.

    XO S.

 

14,000 things to be happy about

14,000 things to be happy about

„A quirky, compulsive, enchanting list of all the little things that make us happy. Items, places, thoughts, celebrations & our daily bread.“ – Buch Beschreibung

Ich bin ein Mensch, der gelernt hat nichts als selbstverständlich anzusehen. Eine der Gründe, warum ich so dankbar geworden bin, ist dieses Buch. „14,000 things to be happy about“ zeigt mir immer wieder die Kleinigkeiten im Leben, die wir vergessen haben zu schätzen, aber eigentlich richtig toll sind. Diesen kleinen Dingen im Leben Aufmerksamkeit zu schenken, seiner Schönheit, ist was Glücklich-sein wirklich ausmacht. Beim Durchblättern muss ich immer mit mir selbst schmunzeln & teilweise sogar laut auflachen. Es ist sozusagen mein „Gute Laune-Buch“. Ich habe es zwar noch nicht fertig gelesen, aber das ist auch nicht wirklich der Sinn dahinter. Vielmehr sollte man darin stöbern, wenn einen danach ist, schließlich ist es keine Geschichte mit spannenden Ende, sondern eine Ansammlung „of the little things that make me happy“.

SONY DSC

Kauft es euch & ihr werdet schon bald merken, wie dankbar man werden kann indem man wieder anfängt wie ein kleines Kind sich über die kleinsten Dinge im Garten, in der Großstadt, am Land zu wundern & zu erfreuen.

XO S.

SONY DSC

„Babies burping, rabbit tracks in the snow, caramel gelato, kiteboarding and kitesurfing, big red barns, doggy daycare, scoring super-high on a Scrabble turn, summer storms, pot stickers, children at recess, comfy chairs in large bookstores, scarecrows, 20 minutes all to yourself.“

Travel Essentials

Travel Essentials

“You want to know what its like to be on a plane for 22 hours? Sit in a chair, squeeze your head as hard as you can, don’t stop, then take a paper bag and put it over your mouth and nose and breath your own air over and over and over.” – Lewis Black

Zu verreisen bedeutet für die meisten sehr viel Stress, da sich die wenigsten auf langen Flügen oder auf ewigen Zugfahrten wirklich wohl fühlen. Meine Familie und ich sind schon verreist, wo ich sehr klein war, daher habe ich schon einiges von der Welt gesehen &  habe auch einige Erfahrungen darin, was man auf einer langen Reise unbedingt immer bei sich tragen sollte & auf was man eher verzichten kann. Hier also meine Tipps fürs Handgepäck auf Langstreckenflügen:

SONY DSC
Titan-Koffer hier
SONY DSC
Laptop, Rätsel, Block & Federpenal

SONY DSC

  • Schal oder leichtes Tuch: Wenn man unterwegs in den Süden ist, vergisst man häufig, dass es gewöhnlich im Flugzeug richtig kalt ist & holt sich so schneller als erwartet eine Erkältung (schlimmer könnte der Urlaub dann nicht starten!).
  • Kleine Kuscheldecke, kuschlige Socken, kleiner Polster oder aufblasbares Nackenkissen: Vor allem auf Langstreckenflügen nutze ich die Zeit oft um zu schlafen. Eine leichte Decke & kuschliche Socken geben mir sogar auf einen ungemütlichen engen Economy-Sitz das Gefühl geborgen zu sein.

    SONY DSC
    Socken: H & M , Decke: Ikea ,  Kissen: Tchibo
  • Pyjama, frische Unterwäsche, Bikini, Flip-Flops & Kleidung für den nächsten Tag: Einer guten Freundin von mir ist es mal passiert, dass ihr Koffer auf die falsche Reise ging & statt in Kroatien in London landete. Seit sie mir das erzählt hat, packe ich immer das Allernotwendigste in mein Handgepäck. Falls mein Koffer also verloren gehen sollte, habe ich genügend Kleidung um am nächsten Tag einkaufen zu gehen. Außerdem dauert es üblicherweise 1-2 Tage bis der Koffer dann den richtigen Zielort erreicht, also ist nicht alles verloren, wie ich früher immer dachte.

    SONY DSC
    Pyjama: H & M
  • Taschentücher
  • Handcreme & Gesichtscreme für trockene Haut, Lippenbalsam: (Beachten: unter 100ml!) In einem Flugzeug ist es normalerweise ziemlich trocken, daher ist es wichtig die Haut ausreichend zu pflegen.
  • Leichtes Puder: Schnell vor dem Aussteigen auftragen & ihr seht frisch und gepflegt aus!
  • Desinfektionsmittel: (Beachten: unter 100ml!) Bakterien befinden sich überall, wo sich viele Menschen aufhalten & die Flugzeugtoilette ist auch nicht gerade der sauberste Ort, den man sich vorstellen kann. Wenn man sich die die Hände desinfizieren kann, fühlt man sich gleich viel besser.
  • Deo bzw. kleines Parfüm: (Beachten: unter 100ml!) Viel zu enge Sitzplätze & stundenlang die gleiche Kleidung anhaben. Braucht es noch mehr Argumente?
  • Kopfhörer: Dann müsst ihr nicht extra die überteuerten im Flugzeug kaufen fürs Filme schauen!
  • Kindle-Reader mit meinen absoluten Lieblingsbücher & ein/zwei neuen Bestsellern: Ich habe immer meine Lieblingsbücher auf meinen Ebook dabei, falls die neu herunter geladenen mir nicht gefallen. SONY DSC
  • Laptop: Die ewig langen Wartezeiten am Flughafen können mit ein paar Folgen von „Gossip Girl“ wie im Fluge vergehen.
  • Kreuzworträtsel & Sudoku (gegen Langeweile)
  • Kleines Federpenal mit Stiften: Falls es was auszufüllen gibt & fürs Rätsel lösen!
  • Kaugummi oder scharfe Zuckerln: Mundgeruch bei so einer Enge ist UNBEDINGT zu vermeiden!

XO S.

Inspirationen:

Little ways to change your life:

Little ways to change your life:

„If you change the way you look at things, the things you look at change!“ – Wayne Dyer

Nichts als selbstverständlich ansehen! 

Wir wachsen in einer Welt auf an der uns an nichts fehlt. Wir haben immer ausreichend zu trinken und zu essen, dürfen die Schule bzw. die Universität besuchen um neues zu lernen, in unseren Land herrscht Frieden & trotzdem sind wir, Mitteleuropäer, daran gewöhnt uns dauernd über Kleinigkeiten zu beschweren. Ich habe vor ca. einen Jahr beschlossen einfach dankbarer zu sein für die Dinge, die ich bereits im Leben erreicht habe und jede Kleinigkeit wertzuschätzen, die ich besitze. Seitdem bin ich viel fröhlicher & neige nicht mehr dazu mich aufzuregen, wenn ich mal viel zu lernen habe. Ich bin glücklicher geworden!

Sich alles von der Seele reden, was einen bedrückt! 

Früher war ich ein Mensch, der, wenn er Probleme hatte, still vor sich hin schwieg und sich mehr oder weniger im Bett verkroch. Später habe ich jedoch gelernt, dass ein Gespräch mit Vertrauten helfen kann einen Ausweg aus einer Krisensituation zu finden. Außerdem fühlt man sich auch einfach besser, wenn man nicht mehr alleine mit dem Problem ist. Ich habe das Glück, sehr verständnisvolle Eltern zu haben, die immer für mich da sind und mich in allen Lebenslagen unterstützen. Jedoch gibt es Dinge, die man einfach nicht mit ihnen besprechen kann (neuer Schwarm; Rabatte bei Zalando, aber kein Taschengeld mehr; negative Prüfungsergebnisse;…), dafür gibt es meine beste Freundin, die immer für mich da ist.

Körperliche Bewegung!

 Ich hätte mir NIE gedacht, dass ich echt mal drüber schreiben würde, wie wichtig Sport ist. Vor allem da ich früher im Sportunterricht die ärgste Niete war und mich nie freiwillig bewegte. Jedoch habe ich gelernt, dass Bewegung, vor allem an der frischen Luft, wirklich Spaß macht. Vielleicht nicht gerade im Moment, in dem man schweißgebadet nach Luft schnappt, obwohl man erst einen halben Kilometer gelaufen ist, aber sicherlich am nächsten Tag, weil man froh und stolz auf sich ist. Wichtig ist eine Sportart zu finden, die zu einem passt. Ich habe z.Bsp. das Laufen, leichte Workouts am Abend (Blogilates kann ich nur empfehlen! ) & Yoga für mich entdeckt.

SONY DSC
Blogilates-Workouts
SONY DSC
Wasserflasche – Urban Outfitters
SONY DSC
Sportschuhe – Nike

Sich selbst etwas gönnen! 

Man sollte nicht zu streng zu sich selber sein. Ein entspannendes Bad am Abend oder einfach mal einen Tag im Bett zu verbringen ist gut für die Seele. Ganz einfach!

Sich selbst treu bleiben!

Vor allem, wenn man wie ich schon ewig auf der Partnersuche ist (Traumprinz auf dem weißen Pferd, wo bist du?), neigt man dazu an sich selbst zu zweifeln. Mache ich etwas falsch oder warum mag mich keiner? Auch, wenn du der einzige in deiner Freundesgruppe bist, der Harry Potter ganz schrecklich findest, steh dazu! Bleib du selbst & verstell dich nie. Irgendwann kommt wer & mag dich genau so wie du bist! (Hoffentlich zumindest noch bevor ich meine ersten Falten bekomme!)

SONY DSC
Bettwäsche & Polster – Ikea

XO S.

Inspiration: Zoella – Little ways to change your life