Monatsfavoriten Oktober 2016

Monatsfavoriten Oktober 2016

Endlich gibt es auf Tragischmagisch wieder einen Monatsfavoriten-Blogpost. Ich persönlich mag nämlich diese Beiträge am liebsten. Da ich im September bzw. auch im Oktober eine Pause vom Bloggen eingelegt habe, erwartet euch jetzt ein extra langer Favoriten-Post.

Rollkragen-Pullover von Zara: Ein Rollkragen-Pulli auf meiner Monatsfavoriten-Liste…hätte man mir das vor ein paar Jahren erzählt, hätte ich´s wohl selber nicht geglaubt. Aber Rollkragenpullis halten echt sogar im Winter superwarm und sehen, meiner Meinung nach, gar nicht blöd aus. Dieses Modell finde ich besonders toll, da es mit die aufgenähten Patches etwas außergewöhnlich aussieht.

Pullover mit Blumenmotiv von Zara: Diesen Pullover finde ich auch super für den bevorstehenden Winter. Das Motiv ist wunderschön.

Lidschatten von Loreal Paris: Ich habe grüne Augen, deswegen trage ich gern silberne oder braune Lidschatten-Farben, da sie, meiner Meinung nach, meine Augenfarbe schön betonen. Diese Farben von Loreal Paris glitzern etwas, dass ich besonders schön finde.

Puder „Universelle Compacte“ von Chanel: Kosmetikprodukte von Chanel begeistern mich jedes Mal aufs neue. Früher habe ich immer nur Nagellacke, Lippenstifte & ähnliches von dieser Marke benutzt. Mittlerweile ist aber auch der Puder ein treuer Begleiter in meiner Tasche. Ich habe die Nuance „30 Naturel“, da ich sehr helle Haut habe. Von der Deckkraft bin ich auch sehr beeindruckt. Grundsätzlich liebe ich bei Produkte von Chanel einfach das wunderschöne, zeitlose Design.

Lippenpflegestift von Chanel: Meine Lippen neigen, vor allem in dieser Jahreszeit, sehr zum Trockenen. Dieser farblose Pflegestift von Chanel macht sie wieder geschmeidig & sieht dabei, wie alles von Chanel, einfach wunderschön aus.

SONY DSC

Handcreme von Treaclemoon: Endlich hat Treaclemoon auch Handcremen, die ähnlich wie ihre Bodylotionen und Duschgels einfach himmlisch duften. Leider habe ich von diesen Produkt kein Foto von euch, da meine beste Freundin sie ausgeliehen hat. Franziska, falls du das hier liest, ich will sie wieder haben!!!

Nagelfeile von Scholl: Da ich weder im Labor, noch in der Freizeit bei der Rettung Nagellack trage, aber doch sehr hohen Wert auf gepflegte Nägel lege, habe ich mir diesen Monat diese Nagelfeile besorgt. Mit den drei verschiedenen Aufsätzen, die man nach einander benutzen sollte, machen es möglich, dass die Nägel selbst ohne Klarlack, schön glänzen. Ich bin richtig begeistert!

SONY DSC

Tee „Good Morning„: Ich trinke sehr gerne Tee & versuche in letzter Zeit sogar bewusst meine tägliche Tasse Kaffee durch eine Tasse Tee zu ersetzen. Diese Sorte ist wieder mal superlecker. Sie schmeckt sehr mild zitronig & macht daher in der Früh richtig gut wach. Meine Liebe für die Tee-Marke Cupper ist euch wohl allen schon bekannt.

SONY DSC

Lied „Sofia“ von Alvaro Solver: Das Lied liebe ich momentan. Es erinnert mich jetzt im kalten Herbst an die tollen Sommerabende mit Freunden am See. Ein richtiger Ohrwurm!

XOXO S.

Monatsfavoriten Juni 2016

Monatsfavoriten Juni 2016

In diesen Monat habe ich so viele Monatsfavoriten wie nie zuvor. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich viel unterwegs war (Verona, Gardasee, München,…) und trotz Uni oft zum Einkaufen bzw. Shoppen gekommen bin.

Bedruckter Mantel von Zara: Bei diesem Stück war es Liebe auf den ersten Blick. Jedoch gab es nirgends, weder in München noch in Innsbruck, meine Größe. Als ich dann in Verona war & endlich ein passendes Modell ergattert hatte, wollte ich es nie mehr loslassen. Seitdem lebe ich in diesen Mantel, da er nicht nur wahnsinnig toll & hochwertig aussieht, sondern auch noch irrsinnig bequem ist.

Regenjacke von Tommy Hilfiger: Ich lebe in Tirol & würde nie mit irgend einen anderen Wohnort auf der Welt tauschen wollen. Die Berge, die Natur, die frische Luft,… sind mein persönliches Paradies. Außer im Sommer, wo sich jeder nur noch Sonne & Wärme wünscht, regnet es leider auch bei uns noch öfters oder gewittert es zumindest am Abend. Dank dieser supertollen Regenjacke von Tommy Hilfiger bin ich aber so immer gegen Wind bzw. Regen gewappnet & sehe trotzdem immer noch total schick aus. Der Preis von 130 Euro ist zwar etwas hoch, doch gerechtfertigt. Die Qualität & das Material dieses Modells sind einfach der Wahnsinn. Federleicht & gleichzeitig fest eingepackt. Ein weiterer Pluspunkt: Die Farbe rot. Ich finde, dass so eine knallige Farbe bestens zu solchen Jacken passt. Wann die ganze Umgebung nur noch grau & düster aussieht kann man gern auffallen.

Lippenstifte von Kiko: Farbe auf den Lippen gehört zu einem Outfit, wie die Sonne zum Sommer. Selbst wenn ich mich in der Früh nicht aufrappeln kann, Mascara & co. aufzutragen, verlasse ich selten ohne Lippenstift das Haus. Nichtsdestotrotz hasse ich das Gefühl was auf den Lippen zu haben. Klebrige Lippenstifte sind der absolute HORROR für mich. Gott sei dank gibt es diese wunderbaren „Long Lasting Colour Lip Marker“ von Kiko. Wie der Name schon verrät, sind diese langhaltend & anders wie übliche Lippenstifte mehr wie ein Filzstift. Dadurch kann man die Lippen genauer nachfahren & hat selbst nach dem Auftragen kein Gefühl von Schwere, ganz im Gegenteil man merkt sie nichtmal. Die Farben Nr. 106 & 108 haben mir es besonders angetan. Jetzt im Sommer die perfekte Option für farbige Lippen, die den ganzen Tag so bleiben.

Nightime-Balm für die Lippen von Kiko: Weiche, gepflegte Lippen zählen für mich zum A und O eines schönen Erscheinungsbild. Dank meiner geliebten EOS sind sie dies auch meistens. Letzens beim Kiko habe ich aber diesen Balm entdeckt & nach einigen Malen ausprobieren muss ich sagen, dass ich absolut begeistert bin & dieses Exemplar locker mit den Lippenpflegeprodukten von „Evolution of Smooth“ mithalten kann. Am Abend trage ich sie, wie schon der Name verrät, auf meine Lippen auf & selbst am nächsten Morgen sind noch feine, cremige Spuren erhalten. Seit meiner regelmäßigen Verwendung brauche ich nicht mal mehr unter Tag einen Labello oder ähnliches. Meine Lippen sind durch & durch gepflegt. Ich bin richtig begeistert!

Bodylotion „Ginger morning“ von Treaclemoon: Meine Sammlung an Treaclemoon-Produkte wird immer größer. Das neuste Mitglied: Wachkitzel-Körpermilch & Bodypeeling (das aber schon leer ist & ich erst wieder nachkaufen muss!). Wie der Name schon verrät, riecht diese Lotion nach Ingwer, mich erinnert der Geruch jedoch viel mehr an die Cola-Pops, die ich früher immer im Schwimmbad gegessen habe. Wahrscheinlich auch ein Grund, warum ich diese Sorte so liebe. Den ein oder anderen wird der Geruch vielleicht am Anfang zu stark & zu süß sein, jedoch kann ich euch beruhigen. Der Duft ist nur beim Auftragen deutlich, über den Tag über ist er dann nur noch mehr dezent. Ein weiterer Bonuspunkt ist natürlich wieder die Geschichte auf der Vorderseite & natürlich sonst alles wofür Treaclemoon steht, aber das könnt ihr in meinen letzten Monatsfavoriten Blogpost nachlesen.

Tee „Zen Balance“ von Cupper: Ich bin ein großer Fan von Tees. Selbst jetzt im Sommer, wo andere Leute lieber zur Cola oder anderen kalten Erfrischungsgetränken greifen, genieße ich täglich eine Tasse. Mein Lieblingssorte ist und bleibt Grüntee mit ausgepresster Zitrone. Jedoch gibt es seit kurzen beim M-Preis & anscheinend auch beim DM die Marke „Cupper“. Diese englische Firma steht dafür natürlich, fairen & köstlichen Tee zuzubereiten. Das letzte kann ich nur bestätigen! Natürlich habe ich mir mehrere Sorten mitgenommen, am meisten mag ich jedoch diese. „Zen Balance“ schmeckt nach Zitronengras, Brennnessel, Eukalyptusblättern, Hagebutte und Gingko Biloba Blätter und soll einen bei jedem Schluck entspannen. Ich bin total begeistert von dieser Sorte & der Marke im Allgemeinen, da ich immer froh bin günstige Fair-Trade-Optionen zu finden.

SONY DSC

Rose-Lemonade von Fentimans: Wie bereits oben erwähnt, bin ich eigentlich kein großer Fan von Erfrischungsgetränken. Aber bei diesen Saft ist mir im Lebensmittelgeschäft die schöne Optik regelrecht ins Auge gestochen. Das Getränk ist rosa & schmeckt herrlich nach Rosenblüten und Zitronen. Auf Eiswürfeln serviert für mich der perfekte Sommerdrink!

IMG_4561

Lindt-Schokolade: Die Schokoladen von Lindt sind für mich der Inbegriff für köstliche Kreationen. Wie jedes Jahr um diese Zeit sind besondere Tafeln für den Sommer erhältlich. Dieses Jahr schwärme ich für diese Kreation mit Kokosnüssen, die man kalt genießen soll. Ich habe in meinen ganzen Leben noch keine bessere Schokolade gegessen!

Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren & co.: Die wenigsten von euch wissen es wahrscheinlich, aber ich bin ein richtiges Schleckermäulchen. Kein Dessert bleibt von mir verschont! Jetzt im Sommer, wo die Kleidung kürzer & knapper wird, versuche ich aber so gut es geht vollständig auf Zucker und  fette Kost zu verzichten. (ausgenommen natürlich die oben genannte Lindt-Tafel, aber die ist auch zartbitter – also fast schon wieder gesund :-P) So greife ich statt zur Schokoladentafel lieber zu frischen Obst. Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren & co. schmecken auch ohne zugefügten Zucker süß & man braucht kein schlechtes Gewissen haben, im Gegenteil.

Italien: Wiedermal ein komischer Favorit, aber ich muss es einfach anbringen. Mein südliches Nachbarland & mein zweites Heimatland zählt zu mich zu den Traumurlaubszielen schlechthin. Besonders genieße ich es, da ich bis zum Gardasee nur zwei Stunden mit dem Auto brauche & so Wochenende im wunderschönen Italien genießen kann. Die Mentalität, das Wetter, die Gebäude, die Landschaft begeistern mich jedes Mal aufs neue. Erst vor kurzem war ich mit einer guten Freundin in Verona & Riva del Garda und habe mich wieder aufs neue in diese kleinen, feinen Städte verliebt.

Was hat euch in diesem Monat besonders gut gefallen?

XO S.

„Blitzschnell, gesund & superlecker“

„Blitzschnell, gesund & superlecker“

Leider kann ich gar nicht kochen & ich meine wirklich GAR NICHT. Für Leute wie mich, wurde „Bitte die Folie vor dem Backen entfernen“ auf Tiefkühlpizzen gedruckt. In der Küche bin ich ein kompletter nichtsaunender Vollpfosten! Da ich aber davon träume mal in einer italienischen Villa mit zwei Kindern & meinen absoluten Traumhaft zu wohnen & diese jeden Sonntag mit selbst gemachten Köstlichkeiten zu verwöhnen, nahm ich mir zur Aufgabe Kochen zu lernen. Ein großer Meilenstein zu meinen bisherigen Erfolg waren viele tolle Food-Blogs, wie z.Bsp. „lieberlecker„, & dieses Kochbuch von Jamie Oliver.

Der englische Koch wird den meisten von euch ein Begriff sein, für die wenigen unter euch: Jamie Oliver setzt sich seit Jahren für gesunde, aber einfach Ernährung ein. Die „15 Minuten Küche“ ist einige von vielen Büchern. Ich habe mich bewusst für dieses entschieden, da es bei mir immer schnell gehen muss. Auch wenn die 15 Minuten eher einer Utopie als einer Realität entsprechen – „währenddessen“ überfordern mich in Rezepten immer wieder – bin ich so trotzdem in der Lage jeden Tag schnell ein Gericht zubereiten. Wie gesagt, jeden Tag. Dieses Kochbuch ist nicht für besondere Anlässe gedacht, sondern für die ausgewogene Ernährung tagein, tagaus. Da Jamie Oliver das Buch zusammen mit einer Ernährungsexpertin geschrieben hat, wurde sicher gestellt, dass in jedem Gericht das enthalten ist, was der Mensch täglich braucht: Vollkornprodukte, Körner, Gemüse, frische Kräuter, Zitrusfrüchte, hochwertige Proteine,… Zusätzlich hat jede Portion nicht mehr als 580 Kalorien. Klingt perfekt? Ist es auch!

Eingeteilt ist dieses Kochbuch in 9 Bereiche. Bei jeder Kategorie habe ich euch ein paar Rezepte hingeschrieben, damit ihr wisst, was euch erwartet, wenn ihr euch dieses supertolle Buch besorgt.

  1. Huhn: Hähnchen-Tikka mit Linsen-Salat, Cajun-Hähnchen mit Süßkartoffelpüree und Maissalsa, Hähnchen-Fajitas,…
  2. Rind: Britischer Burger, Rindfleisch-Stroganoff, …
  3. Schwein: Medaillons mit Parma-Schinken, Glasiertes Schweinefilet, Schweinefilet Karibisch, …
  4. Lamm: Lamm am Stiel, Köfte mit Pita & griechischem Salat,..
  5. Fisch: Asiatischer Wolfsbarsch, gemischte Fischplatte, Gegrillter Thunfisch,..
  6. Pasta: Chorizo-Carbonara, Kürbis-Penne,..
  7. Suppen & Sandwiches: Minestrone, Kürbissuppe, Jumbo-Burger, Ciabatta mit Pilzen, Bruschetta mit gegrillten Sardinen, …
  8. Gemüse: Gemüse Chilli mit knackigen Avocado-Salat, Falafel-Wraps,..
  9. Frühstück: Avocado-Toast, Knuspriges Müsli,..

Neben den 9 Hauptkategorien gibt es noch zusätzliche Tipps zur Ernährung am Ende des Buches.

Ich bin regelrecht begeistert. Mein früheres Koch-Muffel würde mir das zwar jetzt nie glauben, aber jeden Tag freue ich mich schon aufs neue etwas auszuprobieren. Jeder, der mir auf Twitter folgt, wird schon bemerkt haben, wie gierig ich dabei bin die Kreationen nachzumachen (und wie kläglich ich daran scheitere, sie hübsch herzurichten!). Die Koch-Anfänger unter euch oder die, die gerne schnell etwas leckeres UND gesundes kochen: Kauft euch dieses Kochbuch! Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen. Lasst mich in den Kommentaren wissen, was eure Meinung dazu ist.

XO S.

Für den perfekten Start in den Tag

Für den perfekten Start in den Tag

One should not attend even the end of the world without a good breakfast.“ – Robert A. Heinlein

Mit diesen Worten: Herzlich willkommen auf einer neuen Kategorie auf meinen Blog – „FOOD“. Hier werde ich euch nach der Reihe meine Lieblingsrezepte, gesund oder ungesund, & Eigenkreationen vorstellen. In diesem Sinne: Viel Spaß!

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag & ohne würde ich üblicherweise nur halb so motiviert in den Tag starten. Obwohl ich eigentlich kein Morgenmuffel bin, muss bei mir in der Früh immer alles schnell gehen. Trotzdem achte ich schon in den frühen Stunden darauf mich gesund zu ernähren um den ganzen Vormittag ausreichend versorgt zu sein. Seit ich einen Smoothie-Maker habe, bin ich wild beim Herumprobieren. Auf eine meiner Kreationen bin ich aber richtig stolz & auch meine  Eltern und Freunden scheint es zu schmecken: mein gesunder Frühstücks-Drink!

Für diesen Smoothie braucht ihr:

  • eine Banane
  • einen Apfel
  • eine halbe Tasse Haferflocken
  • eine ganze Tasse Milch (wahlweise auch Mandel- oder Sojamilch)

Ihr könnt natürlich auch anderes Obst verwenden, Bananen & Äpfel sind nur praktisch, da sie das ganze Jahr über erhältlich & lange haltbar sind. Im Sommer sind aber auch statt Äpfel Erdbeeren und Himbeeren extrem lecker.

Dieser Smoothie beinhaltet alles, was man in der Früh braucht: ausreichend Obst, Eiweiße, Nährstoffen und und und. Probiert es aus & lasst mich in den Kommentaren wissen, wie´s euch schmeckt & ob ihr mehr solche Blogpost lesen wollt.

XO S.

P.S.: Bitte beachtet, dass ich keine Ernährungswissenschaftlerin bin. Wenn ihr abnehmen oder eure Ernährung umstellen wollt, informiert euch bitte bei Experten. Dieses Rezept ist nur auf mich & meine Lebensweise perfekt abgestimmt.