What I got for my birthday 2016

What I got for my birthday 2016

Vor ca. 2-3 Wochen habe ich meinen 19. Geburtstag gefeiert. Die meisten von euch werden schon wissen, was ich mir alles gewünscht habe, da ich dazu bereits einen Blogpost veröffentlicht habe. Einige Sachen habe ich wirklich bekommen & kann sie so von meiner Liste abhaken. Einige Dinge habe ich auch bekommen, die ich mir nicht direkt gewünscht habe, mir aber trotzdem sehr gut gefallen.  Hier sind ein paar meiner schönsten Geschenke von meinen allerbesten Freunden und Familie:

Bomberjacke von Zara: Diese Jacke, die ich von meiner Oma bekommen habe, hat mir am Anfang nicht gefallen. Üblicherweise trage ich keine auffälligen Muster. Jedoch mittlerweile finde ich sie richtig toll. Kombiniert zu einer einfachen schwarzen Bluse & zu lässiger blauen Jeans sieht sie einfach super sommerlich aus.

Ballerinas von Zara: Ballerinas, die man schnüren kann, habe ich dieses Jahr sehr oft bei Bloggern gesehen. Auch ich bin ein großer Fan von ihrer verspielten, mädchenhaften Art. Diese in der Farbe Gold passen perfekt zu der Bomberjacke oder zu einen Sommerkleid.

SONY DSC

Regenstiefel von Hunter: Diese standen schon lange auf meiner Wunschliste & nun endlich besitze ich auch ein Paar. Bis jetzt bin ich noch nicht dazugekommen sie (außer im Haus) zu tragen, da es (leider) immer schön sonnig war.

Notizbuch von Urban Outfitters: Wer mich kennt, weiß das ich ein richtiger Ordnungsfreak bin. To Do-Listen sind für mich der Alltag. Dieses Notizbuch, dass ich von meinen besten Freund bekommen habe, eignet sich perfekt dafür.

Einhorn-Stofftier: It´s so fluffy. I´m gonna die.“ sagt Agnes im Minion-Film als sie dieses Einhorn das erste Mal sieht. Ich werde wohl aus den Alter, wo ich Stofftiere, pinke Einhörner oder kindische Sachen im generell wohl nie herauswachsen & deswegen liebe ich auch dieses Kuscheliger so. Seither hat es einen festen Platz auf meinen Nachttisch.

SONY DSC

Parfüm von Jean-Paul Gaultier: Zu diesem Geschenk habe ich kein Foto, da ich es bereits wieder verschenkt habe. Warum das? Mein Exfreund hat mir überraschenderweise zum Geburtstag geschenkt. Weiter gegeben habe ich es aber, da die Geschichte dazu einfach unglaublich ist. Mein Exfreund besitzt das männliche Gegenstück. Er wollte mir damit signalisieren, dass wir immer noch zusammen gehören. Männer! 😛

Federpennal und Kosmetiktasche von Ted Baker: Ted Baker ist meine absolute Lieblingsmarke. Von Freunden habe ich zum Geburtstag passend zu einer meiner Lieblingstaschen dieses Federpennal und die Kosmetiktasche bekommen. Jetzt passt endlich alles perfekt zusammen!

Das sind einige meiner Geschenke. Welche gefallen euch?

XO S.

Advertisements
Monatsfavoriten Juli 2016

Monatsfavoriten Juli 2016

Nach „langem“ melde ich mich wieder. Momentan geht es in meinen Leben drunter und drüber…Darüber folgt aber noch ein ausführlicher Blogpost in „Personal life„. Trotz allem Stress & aller Hektik habe ich aber trotzdem einiges im Juli sehr toll gefunden. Hier sind meine Monatsfavoriten:

Top von Topshop: Super lässiges Oberteil, welches kombiniert zu einer blauen Jeans & meine  weißen Converse einfach total toll aussieht. Der Rückenausschnitt ist etwas außergewöhnlich & auch die verschiedenen Streif-Richtungen fallen einen sofort ins Auge.

Lippenstift Nr. 450 Ina von Chanel: Ich liebe Lippenstifte & die von Chanel haben zwar einen stolzen Preis, sind aber einfach die besten. Sie halten lange, trocknen die Lippen nicht aus & sehen dabei noch so wunderbar klassisch schön aus. Diese Farbe finde ich jetzt in den heißen Sommermonaten richtig toll. Das knallige, etwas schimmernde Pink sticht jeden sofort ins Auge, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Für mich die perfekte Farbe für jeden Tag!

Lippenbutter „Vintage chic“ von Astor: Am Abend bzw. zum Ausgehen greife ich üblicherweise, auch im Sommer, zu kräftigeren, dunkleren Farben. Ein sehr dunkles Rot ist für mich der absolute Klassiker! Bei matten Lippenstifte habe ich öfters das Problem, dass sie meine Lippen stark austrocknen. Nicht so bei diesen Exemplar: der Lippenbutter pflegt & färbt die Lippen in ein wunderbares dunkles Kirschrot. Ich bin absolut begeistert! Auch der Preis von ca. 5 Euro ist einfach nur toll.

Handcreme „Berry Blossom“ von Eos: Meine Begeisterung von Eos geht in die geschätzt 10. Runde: endlich gibt es auch in Österreich die Handcremen & Bodylotion. Diese Sorte duftet herrlich nach verschiedenen Beeren.

SONY DSC

Gelnagellack „Be awesome tonight“ von Essence: Die Gelnagellacke von Essence, die auch, anders wie der Name vermuten lassen würde ohne UV-Lampe trocknen, begeistern mich jedesmal aufs neue. Sie halten extrem lange ohne abzubröckeln & glänzen etwas mehr als übliche Lacke. Auch der Preis von 1,55 Euro ist einfach unschlagbar. Diese Farbe, Nr. 55, ist für mich perfekt. Ich liebe helles rosa auf Nägeln, vor allem jetzt im Sommer. Normalerweise schwöre ich immer auf meinen Essie-Nagellack, aber dank diesen Produkt von Essende habe ich jetzt eine günstigere Alternative gefunden.

Bettwäsche „Stenört“ von Ikea: Ein schön gerichtetes Bett mit vielen hübschen Deko-Polstern ist für mich sehr wichtig. Jeden Tag – im Unterschied zu wahrscheinlich 90% der Menschheit – bette ich immer auf. Diese Bettwäsche von Ikea, die ich jetzt schon richtig liebe, finde ich superschön, da sie auf einer Seite grau-gestreift ist und auf der anderen ein Blumenmuster hat. Auch der Polster ist etwas außergewöhnlich, da er so quasi Rüschen hat, die vom Polster abstehen. Besonders toll finde ich sie aber, da sie zu meiner neu gestrichen Schlafzimmerwand in Himmelblau passt.

Buch „How to be Parisian wherever you are„: Die perfekte Strandlektüre: witzig & leicht zu lesen. Die Tipps, immer & überall wie eine waschechte Französin zu wirken, sind mehr zum Spaß gedacht, als wirklich ernst zu nehmen. Trotzdem gibt es aber einige Ratschläge, die man sich zu Herzen nehmen sollte. Tolles Buch!

Lied „Last night“ von Lucy Spraggan: Wieder eine Lieder-Empfehlung von mir, diesmal zwar lang nicht so aktuell wie letztes Mal, aber dieses Lied gefällt mir einfach. Immer wenn ich es höre, erinnere ich mich an die tollen Abende mit viel zu viel Alkohol, bei denen jeder wohl mal was getan hat, dass man im Nachhinein bereut. „Last night I told you I loved you, woke up blamed it on the vodka..“ 

Was habt ihr diesen Moment besonders genossen?

XO S.

Meine Wunschliste

Meine Wunschliste

Da mein Geburtstag naht, stelle ich wie jedes Jahr frühzeitig eine Liste mit den Dingen zusammen, die ich mir wünsche um so, wenn mich wer fragt, was er mir wohl schenken könnte immer eine Antwort berat ist. Heuer möchte ich diese mit euch teilen.

  • Bleistift-Set von Kate Spade: Ich weiß, dass es ziemlich viel Geld ist für Bleistifte, aber diese gefallen mir einfach besonders gut. Außerdem bin ich sicher, dass mir mit diesen wunderschönen, originellen Stiften die Arbeit für die Uni gleich leichter fallen wird. ODER?
  • Buch „Der perfekte Stil„: Den fabelhaften Büchern von Nina Garcia habe ich schon einmal einen Blogpost gewidmet. Natürlich brauche ich auch dieses Buch.
  • Q & A a day „: Dieses Journal ist dazu gedacht, dass man jeden Tag für ein Jahr lang unterschiedliche Fragen beantwortet. Nach einem Jahr fängt man wieder mit Frage Nr. 1 an & sieht dann so nach spätestens 5 Jahren, wie man sich über die Zeit verändert hat. Das stelle ich mir toll vor, da ich gerade jetzt in einen Alter bin, wo sich in meinen Leben viel verändert & ich mich weiterentwickle.
  • Reiseset von Ted Baker: Richtig ausgerüstet für eine Reise ist man erst mit einer schönen Pass-Hülle. Dieses Modell von dem englischen Designer gefällt mir besonders gut, da es außen hellrosa & innen dunkelrot ist – meine zwei Lieblingsfarben.
  • Uhr von Kate Spade: Eine Uhr wertet ein Outfit optisch auf & somit habe ich immer die Zeit im Blick – deshalb bin ich auch meistens so überpünktlich.
  • Umhängetasche von Moschino: Eine kleine Umhängetasche braucht jede Frau. Dieses Exemplar gefällt mir besonders gut, da es durch das rote Herz auffällig ist.
  • Rucksack von Longchamp: Eigentlich trage ich nie Rucksäcke, ich bin mehr der Taschentyp. Trotzdem finde ich gehört ein schöneres Exemplar in jeden Kleiderschrank.
  • Kleid von River Island: Dieses Kleid finde ich perfekt für Abende im Sommer, da es zwar hell & kurz ist, aber trotzdem durch die Applikationen sehr hochwertig wirkt.
  • Closet-KleidIch bin ein großer Fan von Gossip Girl & noch ein größerer von Blair Waldorfs Kleidungsstil. Dieses Kleid schreit meiner Meinung nach nach Blair & somit auch nach mir, da es im Gegensatz zu anderen Kleidungsstücken von ihr, in meiner Preiskategorie liegt. Auch die A-Form & die Taillierung mit dem schmalen Gürtel finde ich toll.
  • Kleid von Little Mistress: Im Herbst ist wieder Ballsaison. Jedes Jahr geht es darum, wer das schönere Kleid trägt. Dieses Modell, dass ich auf Zalando endteckt habe, finde ich einfach nur bezaubernd. Kombiniert mit silbernen High-Heels & einer kleinen Clutch bin ich bereit für jede Tanzeinlage.
  • Cape-Blazer von Lavish Alice: Zwar sieht dieses Kleidungsstück sehr unpraktisch aus, jedoch gefällt es mir einfach soooo gut.
  • Handschuhe aus Leder & Kaschmir und Schal von Burberry: Mit diesen umwerfenden Set in meiner Lieblingsfarbe Dunkelrot bin ich dann bestens für den Winter gewappnet. Wusstet ihr, dass man sogar kostenlos seine Initialien reinsticken lassen kann?
  • Gummistiefel von Hunter: Die Klassiker unter den Gummistiefeln. Meine beste Freundin bestitzt ein Paar & ihr stehen sie einfach so unglaublich toll, dass ich sie schon des öfteren ausgeliehen habe. Jetzt ist es endlich Zeit auch endlich in meine eigenen zu investieren.
  • Duft „Peony & Blush Suede“ von Jo Malon: Pfingstrosen sind meine Lieblingsblumen. Als ich das erste Mal dieses Parfüm in einer Zeitung gerochen habe, war ich sofort hingerissen. Leider sind diese von Jo Malon sehr teuer, sogar im Vergleich zu meinen üblichen von Chanel und Dior. Jedoch bin ich der Überzeugung, dass wenn man einmal „seinen eigenen“ Duft gefunden hat, nicht geizig sein darf.
  • CDs von „High School Musical“: Die Zeiten in denen ich Troy Bolton nachschwärme & wünsche Gabriella Montez zu sein, werden wohl nie vergehen. Die DVDs habe ich bereits – sie sind meine „Go to“-Filme bei schlechten Wetter. Jetzt brauche ich nur noch die CDs um auch im Auto die Lieder auswendig mitsingen zu können. „Take my hand, take a breath, pull me close and take a step…“ 

Lasst mich in den Kommentaren wissen, was ihr euch wünscht & was ihr von meiner Wunschliste haltet. Ich bin immer froh Empfehlungen zu hören.

XO S.

Tipps für die Frau von Welt:

Tipps für die Frau von Welt:

Hier der zweite Teil über meine Lieblings-Zeitschriften. Diesmal weniger über Mode, sondern eher die Magazine, die ich im Flugzeug oder am Strand lesen, wenn mir nach einer leichten, witzigen Lektüre ist.

Cosmopolitan1886 als Familienzeitschrift gegründet, mittlerweile lesen eher junge, selbstbewusste Frauen die Cosmo. Das Augenmerk liegt auf Schönheit, Lifestyle, Sexualität, Mode und Arbeit.

Hier erscheinen Tipps & Tricks für alle & ich meine wirklich ALLE Probleme einer Frau, die es wohl gibt. Meine Mutter würde beim Lesen höchstwahrscheinlich die Augen verdrehen. Doch ich liebe diesen oft sarkastischen, trockenen, herrlichen Humor, der diese Zeitschrift ausmacht. Zu lesen gibt es verschiedene Mode-, Beziehungs-, Ernährungs- und  Fitnesstipps.

Joy: Diese Zeitschrift kommt aus Deutschland & ist für mich die deutsche Cosmo. Sie orientiert sich an den gleichen Themen & ist für mich durch ihren witzigen Schreibstil genau so leicht zu lesen.

SONY DSC

Was haltet ihr von diesen beiden Zeitschriften?

XO S.

Quelle: Wikipedia

„Blitzschnell, gesund & superlecker“

„Blitzschnell, gesund & superlecker“

Leider kann ich gar nicht kochen & ich meine wirklich GAR NICHT. Für Leute wie mich, wurde „Bitte die Folie vor dem Backen entfernen“ auf Tiefkühlpizzen gedruckt. In der Küche bin ich ein kompletter nichtsaunender Vollpfosten! Da ich aber davon träume mal in einer italienischen Villa mit zwei Kindern & meinen absoluten Traumhaft zu wohnen & diese jeden Sonntag mit selbst gemachten Köstlichkeiten zu verwöhnen, nahm ich mir zur Aufgabe Kochen zu lernen. Ein großer Meilenstein zu meinen bisherigen Erfolg waren viele tolle Food-Blogs, wie z.Bsp. „lieberlecker„, & dieses Kochbuch von Jamie Oliver.

Der englische Koch wird den meisten von euch ein Begriff sein, für die wenigen unter euch: Jamie Oliver setzt sich seit Jahren für gesunde, aber einfach Ernährung ein. Die „15 Minuten Küche“ ist einige von vielen Büchern. Ich habe mich bewusst für dieses entschieden, da es bei mir immer schnell gehen muss. Auch wenn die 15 Minuten eher einer Utopie als einer Realität entsprechen – „währenddessen“ überfordern mich in Rezepten immer wieder – bin ich so trotzdem in der Lage jeden Tag schnell ein Gericht zubereiten. Wie gesagt, jeden Tag. Dieses Kochbuch ist nicht für besondere Anlässe gedacht, sondern für die ausgewogene Ernährung tagein, tagaus. Da Jamie Oliver das Buch zusammen mit einer Ernährungsexpertin geschrieben hat, wurde sicher gestellt, dass in jedem Gericht das enthalten ist, was der Mensch täglich braucht: Vollkornprodukte, Körner, Gemüse, frische Kräuter, Zitrusfrüchte, hochwertige Proteine,… Zusätzlich hat jede Portion nicht mehr als 580 Kalorien. Klingt perfekt? Ist es auch!

Eingeteilt ist dieses Kochbuch in 9 Bereiche. Bei jeder Kategorie habe ich euch ein paar Rezepte hingeschrieben, damit ihr wisst, was euch erwartet, wenn ihr euch dieses supertolle Buch besorgt.

  1. Huhn: Hähnchen-Tikka mit Linsen-Salat, Cajun-Hähnchen mit Süßkartoffelpüree und Maissalsa, Hähnchen-Fajitas,…
  2. Rind: Britischer Burger, Rindfleisch-Stroganoff, …
  3. Schwein: Medaillons mit Parma-Schinken, Glasiertes Schweinefilet, Schweinefilet Karibisch, …
  4. Lamm: Lamm am Stiel, Köfte mit Pita & griechischem Salat,..
  5. Fisch: Asiatischer Wolfsbarsch, gemischte Fischplatte, Gegrillter Thunfisch,..
  6. Pasta: Chorizo-Carbonara, Kürbis-Penne,..
  7. Suppen & Sandwiches: Minestrone, Kürbissuppe, Jumbo-Burger, Ciabatta mit Pilzen, Bruschetta mit gegrillten Sardinen, …
  8. Gemüse: Gemüse Chilli mit knackigen Avocado-Salat, Falafel-Wraps,..
  9. Frühstück: Avocado-Toast, Knuspriges Müsli,..

Neben den 9 Hauptkategorien gibt es noch zusätzliche Tipps zur Ernährung am Ende des Buches.

Ich bin regelrecht begeistert. Mein früheres Koch-Muffel würde mir das zwar jetzt nie glauben, aber jeden Tag freue ich mich schon aufs neue etwas auszuprobieren. Jeder, der mir auf Twitter folgt, wird schon bemerkt haben, wie gierig ich dabei bin die Kreationen nachzumachen (und wie kläglich ich daran scheitere, sie hübsch herzurichten!). Die Koch-Anfänger unter euch oder die, die gerne schnell etwas leckeres UND gesundes kochen: Kauft euch dieses Kochbuch! Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen. Lasst mich in den Kommentaren wissen, was eure Meinung dazu ist.

XO S.

Mode-Inspirationen im Zeitschriften-Format

Mode-Inspirationen im Zeitschriften-Format

„Fashion is not something that exists in dresses only. Fashion is in the sky, in the street, fashion has to do with ideas, the way we live, what is happening.“ – Coco Chanel

Inspirationen für Outfits & tolle Kombinationen hole ich mir gewöhnlich von der Straße. Das heißt, dass wenn mir ein Stil einer Frau ins Auge sticht, versuche ich es meist auf meine Art & Weise nachzustylen. Wenn ich jedoch bewusst wissen will, was diese Saison angesagt ist & wie man es zielsicher kombinieren kann, greife ich immer zu diesen drei Zeitschriften.

ElleDie Zeitung mit dem Modestil für anspruchsvolle Damen mit großen Budget. Diese Zeitschrift wurde 1940 in Frankreich gegründet & seit den 60er Jahren setzte sich Elle zum Ziel nicht nur über Trends zu berichten, sondern selbst welche zu erschaffen. Mittlerweile ist sie in mehr als 90 Ländern erhältlich.

Harper´s BazaarDiese Zeitschrift erschien erstmals 1867 & war das erste seiner Art. Seitdem gilt es als stärkster Konkurrent der allbekannten Vogue. Es gilt als Hort für außerordentliche Talente im Bereich Mode, Lifestyle & Beauty.

VogueDie wohl bekannteste Modezeitschrift aller Zeiten. 1892 wurde das erste Exemplar in der USA veröffentlich & erfreut sich seitdem an großen Erfolg. Bekannt wurde sie vor allem durch die herausragenden Fotostrecken im Inneren mit bekannten Fotografen & berühmten Models. In der Vogue zu erscheinen ist eine große Ehre.

Klar sind hier auch des öfteren Beispiele enthalten, die ich selbst nie anziehen würde, da sie nicht alltagstauglich sind. Jedoch erfährt man doch, was gerade en vogue ist. Leisten kann ich mir Exemplare aus diesen Zeitschriften sowieso (meistens) nicht. Trotzdem macht es Spaß, sie mit meinen „low budget“ nachzustylen & so meinen eigenen Stil zu finden.

Wo holt ihr euch Inspirationen für Outfits? Welche Mode-Zeitschriften liest ihr gerne? Lasst´s mich in den Kommentaren wissen.

XO S.

Quelle: Wikipedia

Monatsfavoriten Mai 2016

Monatsfavoriten Mai 2016

Meine Favoriten vom Mai bekommt ihr diesmal früher zu sehen als die vom letzten Monat.  Ich war zwar selten shoppen, habe aber doch einige Dinge gefunden, die mir im Mai sehr gut gefallen haben. Viel Spaß!

Tshirt von Zara: Einfach, klassisch, unkompliziert, etwas 0815. Perfektes Basic!

Tasche von C&A: Wie bereits im Blogpost „Monatsfavoriten April 2016“ erwähnt, bin ich eigentlich kein großer Fan von C & A, jedoch habe ich auch letztes Mal wieder etwas schönes entdeckt – diese Tasche. Die Farbkombination weiß/ silber ist einfach super für den Sommer & auch die Größe und Form ist genau richtig für Uni & co.. Der Preis (25 Euro) ist typisch für C & A sehr niedrig, also muss man nicht lange überlegen, ob man sie mitnehmen soll oder nicht. Also ich bin regelrecht begeistert!

Vogue aus Kanda: Taylor Swift auf dem Cover & mittendrin das neue Traumpaar Hollywoods Gigi Hadid & Zayn Malik – genau deswegen wollte ich diese Ausgabe haben, jedoch ist die Vogue in Österreich/ Deutschland etwas anders. So bin ich froh, dass mir meine Freundin aus ihrem Urlaub in Kanada ein Exemplar mitgebracht hat.

EOS „Vanilla Mint“ & „Blackberry Nectar„: Seit meinen Blogpost über die Lippenpflegeprodukte von Eos ist euch wohl meine Liebe dafür bekannt. Umso mehr freute ich mich also, als mich meine Freundin mit zwei mir unbekannten Sorten überrascht hat. „Vanilla Mint“ & „Blackberry Nectar“ sind bei uns noch nicht erhältlich, also darf ich sie sozusagen vorab exklusiv testen bevor sie schließlich wieder, wie alle anderen Eos-Produkte im Douglas & co. erhältlich sind. Diese zwei Sorten sind perfekt für den Sommer & auch das untypische Design finde ich einfach extrem nett.

SONY DSC
links Blackberry Nectar & rechts Vanilla Mint

Parfüm „Blooming Bouquet“ von Dior: „Hüllen Sie sich mit Dior in ein Kleid aus 1000 Blüten!“ – so beschreibt Douglas diesen einzigartigen, herrlich frischen blumigen Duft & ich könnte es selbst nicht besser in Worte fassen.

SONY DSC

Lied „Say YAY“ von Barei: Sie war meine absolute Favoritin beim Eurovision Song Contest 2016. Seitdem läuft dieses Lied mit Ohrwurm-Faktor bei mir Zuhause in Dauerschleife.

XO S.