Der Zauber der Adventszeit

Der Zauber der Adventszeit

Ich liebe Weihnachten. Ich liebe Christkindlmärkte. Ich liebe Glühwein. Ich liebe Weihnachtslieder. Ich liebe Geschenke. Aber vor allem liebe ich die Großzügigkeit der Menschen, die Freude der Kinder, das Zusammentreffen mit Freunden, das Feiern im Kreise der Familie, die Zufriedenheit.

Was mögt ihr an der Adventszeit besonders gerne?

XO S.

Advertisements
Das kleine Schwarze

Das kleine Schwarze

One is never over-dressed or under-dressed with a Little Black Dress.“ – Karl Lagerfeld

When a little black dress is right, there is nothing else to wear in its place.“ – Edith Piaf

Woman who wear black lead colorful lifes.“ – Neiman Marcus

Das wohl berühmteste, berüchtigste & bekannteste Kleid aller Zeiten & das ohne ein bestimmte Beispiel: das kleine Schwarze. Zu diesem Kleidungsstück greift man, wenn man nur mehr 5 Minuten Zeit hat um sich für ein Date vorzubereiten, wenn man bei einem Vorstellungsgespräch auf die Nummer sicher gehen will, wenn man sein bzw. ihr Outfit nach dem Arbeiten nur durch das Wechseln einiger Accesoires abend-ready machen will,… Das unkomplizierteste Kleid ist so beliebt, da es einfach immer passt & die Farbe einfach so schmeichelhaft ist. Ein gut sitzendes LBD (so die englische Abkürzung) gehört in den Kleiderschrank jeder Frau. Genau deshalb greife ich immer zu, wenn ich ein schönes Exemplar finde. Da ich, wie auch bei anderen Kleidungsstücke, denke: lieber eins zuviel, als zu wenig. Letztens bei Topshop habe ich wieder ein perfektes Beispiel gefunden: einfach, elegant, unauffällig, klassisch.

Ich musste dieses Kleid einfach haben: die schmeichelnde A-Form, die etwas auffälligeren  Rüschen an der Schulter, der wunderschöne Rückenausschnitt, die perfekte Länge, …. Zwar besitze ich dieses Kleid noch nicht lange, habe es aber schon öfters getragen & unterschiedlichst kombiniert. Einmal lässig zu einer Jeans-Jacke und meinen geliebten Tamaris-Slipper , elegant zu High-Heels & Clutch mit meinen Trenchcoat  oder klassisch/ verspielt zu Ballerinas & großen Ketten. Dieses Kleid ist so wechselhaft wie ich & genau deshalb liebe ich´s und alle Frauen dieser Welt werden auch so denken, wenn sie ihr „Kleines Schwarzes“ in der Hand halten.

Auf geht´s in den nächsten Laden zum Shoppen! Erzählt mir in den Kommentaren, was eurer Go To-Kleidungsstück ist & was ihr von diese LBD haltet.

XO S.

P.S.: Ein anderes perfektes Beispiel für ein LBD wäre das von meinen Beitrag „Die Ballsaison ist eröffnet„.

Let´s stay young forever

Let´s stay young forever

Jugendliche leben für den Moment. Sie denken nicht an daran, was morgen sein könnte, oder an das was gestern war. Sie genießen das hier und jetzt. Ich wünsche mir die Unbeschwertheit zurück. Das gedankenlose Genießen von Momenten, in denen man einfach nur glücklich war. Die Spontanität des Jungseins. Die Freude des Erwachsenwerdens.

Take changes. Stay out late. Go for the person you´re in love with. Stand up for what you think ist right. Laugh all the time.“ 

Früher ging man jedes Wochenende aus, obwohl man bereits am Anfang des Monats kein Geld mehr hatte. Auf jeder Feier lernt man neue Leute kennen, die man toll fand, aber immer nur betrunken traf. Man beschloss am Abend kurzfristig heute noch auszugehen und das meiste aus der Nacht zu machen. Döner und Burger von McDonalds um halb 4 in der Früh waren die Hauptmahlzeiten. Genau diese Zeit vermisse ich!

„Stay confident. Have amazing friendships. Dance like no one is watching. Blast music out as loud as you can. Be yourself.“ 

Heute ist man viel vernünftiger. Man legt übriges Geld für Notfälle auf die Seite, anstatt sich mal etwas zu gönnen. Am Abend geht man ins Fitnessstudio anstatt ins Kino, da es besser für die Figur ist. An Wochenenden trifft man sich zum wandern oder bleibt zu Hause um aufzuräumen.

„Sleep late on the weekends. Try new things. Take amazing pictures. Make great memories. Always remember that the people who judge you aren´t worth it.“ 

Lasst uns öfter Dinge tun, die im Nachhinein vielleicht nicht als am klügsten angesehen werden? Lasst uns die höchsten Schuhe anziehen, auch wenn wir wissen, dass sie uns unser Orthopäde wohl verbieten würde? Lasst uns abends so viele Burger und co. essen, wie wir wollen, anstatt ab 6 Uhr auf Kohlenhydrate zu verzichten? Lasst uns uns zu schnell verlieben in den einen Typen, den wir eigentlich eh nicht kennen? Lasst uns wieder unbeschwert jung sein?

„Live your life to the fullest.“ 

XO S.

Was ich mir zu Weihnachten wünsche – 2016

Was ich mir zu Weihnachten wünsche – 2016

Eigentlich bin ich ja schom länger in dem Alter, wo ich mir alles selber kaufe, was ich haben möchte. Doch jedes Jahr im Dezember möchten sowohl meine Eltern, als auch meine Großeltern eine genaue Wunschliste, da für sie Weihnachten ohne Geschenke einfach unvorstellbar ist. Hier also die Liste, die ich auch ihnen gegeben habe:

  • Daunenmantel von Canadian Classics: Eine richtig warmen Mantel brauche ich noch in meinen Kleiderschrank. Diese Modelle von der kanadischen Marke gefallen mir besonders gut.
  • Laufschuhe von Nike: Mit dem neuen Jahr starte ich wieder mit meinen üblichen Vorsätzen: gesünder ernähren, mehr Sport und weniger Süßigkeiten. Diese Laufschuhe von Nike sollten mich zumindest in einen Punkt etwas anspornen. Ein ähnliches Modell besitze ich bereits, doch die sind mittlerweile schon sehr abgenutzt.
  • Schuhe von Ted Baker: Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, liebe ich alles von Ted Baker. Ich habe die Handtasche, das Federpennal, das Kosmetiktäschchen, … Diese Schuhe finde ich einfach wunderwunderwunderschön.
  • Escada-Duft: Dieses Parfüm steht schon lang auf meiner Wunschliste. Bisher hat mir aber immer das Geld dazu gefehlt und außerdem bin ich mit meinen Duft von Dior eigentlich sehr zufrieden. Weihnachten ist aber die perfekte Gelegenheit für solche Geschenke.
  • Harry Potter-Saga: Ich bin ein absoluter Harry Potter-Fan. Alle Bücher habe ich aber auf den Kindle gelesen, wünsche mir aber jetzt die richtigen Büchern um sie in mein Regal zu stellen.
  • Illuminate-Reihe: Seit ich die Filme gesehen habe, will ich unbedingt die Bücher lesen, da mir einiges unklar war. Richtig spannend!
  • Notebook von Zoella Lifestyle: Ich liebe Zoe und ihre Produkte. Bis jetzt besitze ich aber noch keines. Dieses Notizbuch brauche ich aber unbedingt, da ich es einfach Liebe mir Listen und co. aufzuschreiben.

Das war alles. Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?

XO S.

Die Ballsaison ist eröffnet

Die Ballsaison ist eröffnet

Eigentlich bin ich ein Ausgehmuffel. Da jetzt pünktlich im Dezember bzw. Jänner aber wieder die Maturabälle der verschiedensten Schulen starten, bin ich aber immer die erste die sich schon spätestens im September nach Ballkleidern oder besser gesagt Cocktailkleidern umsieht. Ich liebe es mich mit Freundinnen schön herzurichten, dann mit allen gemeinsam essen zu gehen & später gehoben mit den anderen auf die bevorstehende Reifeprüfung anzustoßen. Selbst erinnert mich das immer an die Zeit, als ich meinen Maturaball hatte. Wie nervös ich war & wie wenig ich die Tage davor schlafen konnte. Eigentlich hat sich bis heute wenig verändert! Ich freue mich immer noch riesig auf jede einzelne Ballnacht & auf jedes neue Kleid, dass ich mir dafür kaufen kann.

Dieses Jahr habe ich mich für ein klassisches, sehr romantisches schwarzes kurzes Kleid entschieden. Es ist von BCBGeneration & ich habe es auf Zalando bestellt. Besonders toll gefallen mir der verspielte „Rückenausschnitt“ & die Verzierungen auf der Vorderseite. Der Schnitt schmeichelt meiner Figur sehr & auch die Länge ist gerade optimal. Kombiniert zu klassischen schwarzen Pumps & einer kleinen Clutch bin ich so gewappnet für jede Ballnacht.

Besucht ihr Maturabälle dieses Jahr?

XOXO S.

GO VOTE

GO VOTE

Heute findet zum zweiten, aber zum gefühlt tausendsten, Mal die Bundespräsidentenstichwahl in Österreich statt. Ich habe bereits auf Twitter und auf Instagram betont, wie wichtig es ist wählen zu gehen, aber auch hier darf das nicht fehlen.

„If you don´t vote, you lose the right to complain.“ 

Jeder sollte wählen dürfen, wenn er für den Posten als richtig hält. Wichtig ist nur, dass man zur Wahl geht. Die Wahlbeteiligung ist immer erschreckend niedrig (Im Vergleich zu anderen Ländern ist sie aber eh ok!)! Wer selbst nicht wählen geht, darf sich auch nicht im Nachhinein über das Ergebnis beschweren. Wir habe das Glück, dass wir uns unseren Bundespräsidenten selbst aussuchen dürfen. Dieses Recht dürfen wir nicht als selbstverständlich ansehen und müssen es nutzen.

Nutzt noch die letzten Stunden um ins Wahllokal zu gehen. In diesem Sinne: #mehrdennje #vdb

XO S.

„Was ich diesen Monat besonders gehasst habe.“ – November 2016

„Was ich diesen Monat besonders gehasst habe.“ – November 2016

Unverlässliche Leute: Es gibt Menschen in meinen Leben, die lügen mich so oft an & haben mich schon zu viele Male im Stich gelassen, dass ich mich jedes Mal aufs neue frage, warum ich überhaupt noch Gedanken an sie verschwende. Jede Verabredung wird nur wenige Minuten vorher mit einer blöden Aussage urplötzlich abgesagt. Jedes Versprechen ihrerseits sowieso nie eingehalten. Ich hasse solche Leute! Menschen, die ich nicht vertrauen kann, brauche ich nicht (mehr) in meinen Leben.

Weihnachtslieder, die jede Stunde einmal im Radio zu hören sind: Ich habe mich schon bei meinen letzten Blogpost etwas darüber beschwert, aber ich verstehe es einfach nicht, warum Radiosender es für nötig halten immer nur „Last christmas“ und „All I want for christmas is you“ zu spielen, wenn es doch so viele tolle Weihnachtslieder gibt.

Variierende Kleidergrößen: Eigentlich bin ich ein großer Fan von Online-Shopping, aber mich nervt es extrem, wenn eine S nicht immer einer S entspricht. Teilweise brauche ist mir selbst eine XS noch zu groß und bei anderen Marken passt mir nicht mal Größe M. Richtig unverständlich finde ich es, wenn die Größen sogar bei der selben Firma extrem variieren. Was ist so schwer daran einheitliche Größen herzustellen?

Krampus: Ich habe RIESEN Angst vor allen verkleideten, bewusst grusligen Leuten. Clowns, Zombies, Geister, aber eben auch der altbekannte Krampus machen da bei mir keinen Unterschied. Ich verstehe nicht, was witzig oder auch traditionell daran sein sollte, jemanden zu erschrecken. Wenn ich schon die Glocken höre, renne ich immer so schnell wie möglich ins Haus oder Auto.

Weihnachtskekse, Bratäpfel, Krapfen, Schokobananen & co.: Versteht mich nicht falsch, ich liiiiiiiiiebe Süßigkeiten. Dass man zu Weihnachten aber immer ca. 5kg zunimmt und sich nur schlecht ernährt, nervt mich richtig. 😛

Was hat euch dieses Monat so richtig genervt?

XO S.