Meine 5 Lieblings-Apps

Es gibt Menschen, die haben tausende Apps auf ihren Handy & dann gibt es mich – ich habe gerade die notwendigsten. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich mich blöderweise fürs Iphone 6S mit 16 GB entschieden habe & so nicht wirklich viel Speicher frei habe. Um ehrlich zu sein war es sogar schwer 5 Apps zu finden, die nicht schon automatisch auf jeden iPhone installiert sind. 😛

Jedoch präsentiere ich euch jetzt diese, die ich täglich verwende & ohne die ich keine Vorlesung mehr überstehen könnte. (Langweilig -> Handy raus. Wer kennt´s noch?)

  1. Snapchat: Das wohl witzigste „social media“ ever. Ich liebe die verrückten Filter, das belanglose Chatten mit Freunden, die witzigen Video-Funktionen & einfach so in der Lage zu sein einen Moment festzuhalten. Richtig cool finde ich die Filter, die man nur an einen bestimmten Ort verwenden kann. Erst vor kurzen bin ich draufgekommen, dass sogar die Uni Innsbruck einen eigenen hat. Seitdem verwende ich den wie verrückt & nerve meine Freunde wohl schon ziemlich damit. In diesem Sinne: Entschuldigung!
  2. InstagramViel besser & viel weniger nervig als Facebook. (Hier einige meiner Instagram-Bilder)
  3. Zalando: Wie schon bereits oben erwähnt. Immer wenn mir langweilig ist, zücke ich das Handy. So eine Shopaholic, wie ich bin, benötigt natürlich eine App zum Online-Shopping. Dass ich ein großer Fan von Zalando bin, ist wohl jeder, die mir auf Twitter folgt, bewusst. Ständig wird meine Wunschliste verlängert & ein Paket nach dem anderen bestellt. Jedes Mal, wann eines einkommt, freue ich mich dann wie ein kleines Kind an Weihnachten.
  4. 2048: In diesem Spiel geht es darum durch Aneinanderschieben von Steinen mit gewissen Zahlen die Zahl „2048“ zu erreichen. Als ich das erste Mal gespielt habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Absoluter Suchtfaktor! Mittlerweile habe ich sogar 4096 zusammengebracht. Ich bin, wie ihr merkt, richtig stolz auf mich. 😀
  5. Peak: Gehirnjogging auf dem Iphone. Jeden Tag werden extra 4 Spiele in verschiedenen Kategorieren zusammengestellt um einen zu fordern. Besonders gefällt mir diese App, da man nicht nur seinen eigenen Fortschritt anschauen, sondern sich auch mit Gleichaltrigen, Berufen & co. vergleichen kann.
    1437670450343
    Quelle: http://www.firestartr.co/portfolio-news/2015/6/11/brain-training-app-peak-scores-7m-series-a-round

    Lasst mich in den Kommentaren wissen, was eure Lieblings-Apps sind.

    XO S.

 

Advertisements

Das Herz Spaniens

Vor zwei Jahren war ich gemeinsam mit meinen Vater für vier Tage in Madrid, zufällig zur Krönung von Felipe VI.. Diese wunderschöne Stadt hat mich ab den ersten Augenblick total begeistert, nahezu verzaubert. Obwohl Madrid mit ca. 7 Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt gehört, hatte ich trotzdem nie das Gefühl mich in einer Großstadt zu befinden. Viele Bäume, riesige Parks, wunderschöne Brunnen, atemberaubende Paläste & andere Gebäude, sympathische, hilfsbereite Leute & co. sind nur wenige der vielen tausenden Gründe, warum ich mich sofort wohl gefühlt habe.

Leider habe ich in Madrid vor lauter Staunen vergessen die meisten beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zu fotografieren. Einige Bilder habe ich aber für euch:

SONY DSC

SONY DSC
Kathedrale von Madrid
SONY DSC
Der Königspalast.

SONY DSC

SONY DSC
Retiro-Park
SONY DSC
Kristallpalast im Retiro-Park

SONY DSC

SONY DSC
Das damals frisch gekrönte Königspaar.

SONY DSC

Wie ihr auf den Bildern unschwer erkennen könnt, Madrid ist einfach hinreißend. Selbst tausende Bilder würden aber nicht ausreichen um die Schönheit & vor allem den südländischen Flair dieser Stadt einzufangen. Ihr müsst einfach persönlich hin!

Devolver bien por mal. – Das wohl bekannteste spanische Sprichwort.

XO S.

P.S.: Für Fragen zu unserer Unterkunft, Sehenswürdigkeiten, Tipps & co. bin ich allzeit bereit. Schreibt mir einfach in den Kommentaren!

Monatsfavoriten April 2016

Der April ist zwar schon längst vorbei, aber wie ein bekanntes Sprichwort sagt:

Besser spät als nie! 🙂

Bodylotion & Duschgel „Blueberry memories“ von Treaclemoon: Ich bin ein großer Fan von dieser Marke, da alle Produkte herrlich duften, traumhaft pflegen & nebenbei nicht mal teuer sind. Außerdem sind sie frei von jeglichen Parabenen & Silikonen und verzichten auf Tierversuche. Einfach perfekt! Ich bin immer besonders begeistert, wenn es mal wieder eine neue Duftsorte gibt, auch wenn diese meist nur für kurze Zeit erhältlich sind. „Blueberry memories“ riecht, wie der Name schon verrät, nach Blaubeeren & soll uns mit diesen Geruch an die Zeit in unserer Kindheit zurück bringen, wo noch alles faszinierend für uns war. Ich liebe solche Denkanregungen & habe mich selbst schon, unter der Dusche, beim Einseifen dabei erwischt, wie ich daran gedacht habe, wie ich früher mit meiner Nachbarin immer stundenlang im Wald unterwegs war um den schönsten Stein zu finden & dann meist voller Dreck, mit aufgeschürften Wunden, aber mit strahlenden Augen nach Hausen zurück gekehrt bin. Rein deshalb habe ich mich total in diese Serie verliebt. Der traumhaft süßliche Duft & die sehr wirksame feuchtigkeitspendende Formel sind dabei fast nebensächlich.

Tshirt von C & A: Normalerweise bin ich kein wirklicher Fan von diesem Geschäft, doch letztes Mal hat mich meine Mama mit rein geschleppt & ich habe echt nette Sachen gefunden, wie z.Bsp. dieses Tshirt. Begeistert bin ich vor allem von dem super leichten & bequemen Stoff. Außerdem liebe ich das frühlingshafte Muster. Ich habe dieses T-Shirt in einer Größe größer als normal gekauft, da es beim Anprobieren im Geschäft in S doch sehr anliegend war. M ist mir jetzt aber nach dem Waschen zu groß, da es sich weitet. Also bitte kauft eure ganz normale Größe & macht nicht den gleichen Fehler wie ich.  

Schlüpfer von TamarisSchlüpfer oder Slipper (auch wenn der Name total bescheuert ist!) sind in diesem Jahr wieder total angesagt. Ich bin selbst sehr begeistert von diesen Schuhe, da man sie einfach zu allen kombinieren kann. Ganz voll finde ich dieses Paar von Tamaris, da es schwarz/weiß ist, jedoch durch die funkelnden , aber doch eher unauffälligen Glitzersteine genau zu mir passen. Mädchenhaft, ein klein wenig kitschig & trotzdem extrem cool bzw. angesagt!

Nagellack „I pink i can“ von EssieBilde ich mir das nur ein oder sind gerade sehr helle rosarot/ fast deckweiße Nagellack total in? Jedenfalls sah ich bei meinen Lieblingsbloggern, wie Tanya Burr oder Anna Laura Kummer, in letzter Zeit nur diese Farbe & musste es sofort nachmachen. Ich finde diese Farbe super, da sie mädchenhaft ist & hellrosa aber trotzdem überall dazu passt. (Meine Hauptmotive für Einkäufe in letzter Zeit! :-P) Außerdem sind Pastellfarben dieses Jahr wieder top modern, steht zumindest in der aktuellen Instyle. Die exakt gleiche Farbe wie ich, ist bereits ausverkauft, jedoch habe ich euch eine fast idente, sehr ähnliche verlinkt.

SONY DSC
„I pink i can“ bereits ausverkauft, Fiji habe ich euch verlinkt, da es sehr ähnlich ist.

Endlich wieder mehr Zeit an der frischen Luft verbringen! Ziemlich kurioses Favorit in diesen Monat, aber ich musst es einfach erwähnen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe den Winter (Wer muss hiermit auch sofort an den Schneemann Olaf von „Die Eiskönigin“ denken?), aber es hat etwas magisch, wenn im Frühling endlich wieder alles zu blühen beginnt, die Sonne scheint & man wieder auf der Terrasse zu Mittag essen kann. In dieser Jahreszeit tendiere ich dazu, einfach alles außen zu machen (sei es unter einer dicken Kuscheldecke, der Wille zählt!). Ich gehe wieder zum Joggen in den Wald, wiederhole den Prüfungsstoff auf der Terrasse, sitze nach der Uni entspannt im Liegestuhl,…

Frische Blumensträuße im Zimmer: Eigentlich ähnliche Gründe wie der obere Favorit: Der Frühling kehrt zurück & so habe ich das Gefühl auch bei stundenlangen Lernen im Zimmer in der Natur zu sein.

IMG_4211

XO S.